VITA

pasek


Der Bass Lukasz Konieczny wurde 1985 in Lodz, Polen, geboren. Bis 2009 studierte er an der Musikakademie Breslau, die er mit Diplom abschloss. Im Anschluss besuchte er die Meisterklassen bei Sängern und Pädagogen wie Prof. Christian Elssner, Deborah Polaski, Franz Grundheber, Jane Henschel, Linda Watson, David Syrus und Gundula Hintz sowie Privatchoaching bei Malcolm Smith. Ebenso nahm er an zahlreichen Interpretationskursen für Vokalmusik teil, u.a. in Dresden, Wien, Krakau, Breslau, Düsseldorf. Sein Debüt hatte er 2010 als Polyphem in Händels Acis and Galatea während der Festspiele Burgarena im österreichischen Reinsberg. Zu seinem Repertoire gehören neben zahlreichen Opernrollen auch die Interpretation von Werken zeitgenössischer Komponisten. Hier übernahm er beispielweise in Solopartien in der Uraufführung der Markus-Passion von Pawel Mykietyn bei den Festspielen Wratislavia Cantans in Breslau 2008 und dem Warschauer Herbst 2009. Beide Konzerte wurden vom Polnischen Rundfunk und Fernsehen live übertragen.

Lukasz Konieczny wurde 2010 beim Internationalen Liedwettbewerb in Istanbul als Sonderpreisgewinner ausgezeichnet.

Während der Spielzeit 2009/2010 war Lukasz Konieczny bereits Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, wo er schon 2008/2009 als Student in Schönbergs Moses und Aron zu hören war. Seit der Spielzeit 2011/2012 ist Lukasz Konieczny festes Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein und tritt in den verschiedenen Produktionen auf.

Zuletzt war Lukasz Konieczny mit großem Erfolg als Polifemo in Händels Acis and Galatea während des Ekhof-Festivals Gotha 2013 und mit Strawinskys Les Noces beim Klavier Festival Ruhr 2013 zu erleben.



muzykawtle