VITA

pasek




Der Bass Lukasz Konieczny wurde in Lodz, Polen geboren und 2009 absolvierte er sein Gesangsstudium an der Musikakademie Breslau. Im Anschluss besuchte er Meisterklassen bei Prof. Christian Elßner, Deborah Polaski, Franz Grundheber, Jane Henschel, Linda Watson, David Syrus und Gundula Hintz sowie die Schauspielkurse an der Internationalen Filmschule Köln.

Beim Internationalen Liedwettbewerb in Istanbul 2010 wurde er mit dem Sonderpreis ausgezeichnet.

Während der Spielzeit 2009/10 war Lukasz Konieczny bereits Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, wo er schon 2008/2009 in Schönbergs "Moses und Aron" zu hören war. Seit der Spielzeit 2011/2012 gehört er dem festen Ensemble der Deutschen Oper am Rhein an.

Gastspiele führten Lukasz Konieczny zu verschiedenen Festivals, u.a. 2010 als Polyphemus in Händels "Acis and Galatea" zu den Festspielen nach Rheinsberg sowie zum Ekhof-Festival Gotha in Koproduktion mit den Händelfestspielen Halle. Als Masetto (Mozart "Don Giovanni") war er bei den Schloßfestspielen Wernigerode zu sehen und 2015 wird er u.a. als Rocco (Beethoven "Fidelio") am Mainfranken Theater Würzburg gastieren. Zu Koniecznys Repertoire gehören neben zahlreichen Opernrollen auch Basspartien in wichtigen Konzertwerken. So war er u.a. beim Warschauer Herbst in der "Markuspassion" von Pawel Mykietyn zu erleben, in Strawinskys "Les Noces" beim Klavier Festival Ruhr 2013 und zuletzt in Pendereckis "Polnisches Requiem" beim Festival of Polish Music 2014 in Krakau.

In der Spielzeit 2014/15 kann man Lukasz Konieczny an der Deutschen Oper am Rhein u.a. als Truffaldin (Strauss "Ariadne auf Naxos"), als Zuniga (Bizet "Carmen"), Sparafucile (Verdi "Rigoletto"), Zweiter Geharnischter (Mozart "Zauberflöte") und Masetto erleben.



muzykawtle